Referenzschreiben aus Hartmannsdorf

Nach einer intensiven Planungs- und Projektierungsphase wurde der Baubeginn auf März 2016 gesetzt und pünktlich am 01.03.2016 startete der Bau unseres Einfamilienhauses.

Unsere Verkaufsberaterin Jeannette Ullmann hat uns vom ersten Gespräch an immer sehr gut und kompetent in der Planung unseres Projektes unterstützt. Was uns ganz wichtig war, auch um eine Vertrauensbasis aufzubauen: Es wurde keinerlei Druck ausgeübt hinsichtlich eines schnellen Vertragsabschlusses. Nicht nur  diese Tatsache überzeugte uns letztendlich mit Kern-Haus unser Hausprojekt durchzuführen. Die DuoTherm-Bauweise gefiel uns ebenfalls von Anfang an, unserer Meinung nach eine soldie Bauweise mit geringer Gefahr von Wärmebrücken und Energieverlusten und die Strategie mit lokalen Handwerkern die verschiedenen Gewerke durchzuführen. So hatten wir während der Bauphase immer schnell einen Ansprechpartner auch mal unabhängig vom Kern-Haus-Bauleiter. Zusätzliche Wünsche konnten gleich auf dem kurzen Weg mit den jeweiligen Gewerken besprochen werden.

Alles in allem lief der Bau sehr strukturiert, koordiniert und zügig ab. Auch an der Qualität können wir nichts bemängeln. Natürlich gibt es hier und da kleinere Dinge, die nachträglich auffallen und behoben werden müssen. Aber das ist nichts Dramatisches und wurde anstandslos von Kern-Haus organisiert.

Einzige Punkte mit Verbesserungspotential: Als Bauherren baut man in der Regel nur einmal im Leben ein Haus. Für das Kern-Haus-Team ist das tägliche Routine. Während der Bauphase geben wir den Rat, lieber zu viele Statusupdates zu geben als zu wenig. Auch die Aufschlüsselung gewisser Zusatzleistungen, welche im Haus-Standard-Preis nicht enthalten sind, sollten aktiv durchgesprochen werden. Zum Beispiel beim Thema Spachtelarbeiten.

Aber FAZIT: Wenn wir doch mal ein zweites Haus bauen sollten, würden wir dies guten Gewissens wieder mit Kern-Haus tun!

Danke nochmal für alles, wir lieben es einfach nur nach Hause zu kommen – UNSER Zuhause!

Familie Wö.