Empfehlungsschreiben für unseren Bauleiter

Herr G. übernahm die Bauleitung unseres Bauvorhabens im September 2014. Das erste Aufeinandertreffen und die folgende erste Zusammenarbeit gestalteten sich aus unserer Sicht etwas turbulent, aufgrund von einigen Startschwierigkeiten durch behördliche Eingriffe etc. Diese Ereignisse hatte Herr G. jedoch nicht zu verantworten. In der Folge gelang es dem Bauleiter durch seine professionelle Art und seine langjährige Erfahrung dann, unser Bauvorhaben dennoch auf einen guten Weg zu bringen.

Wir erlebten ihn anschließend als jemanden, der bedingungslos für unsere Sache einstand und stets in unserem Sinne handelte. Allen gelegentlichem Ärger und Schwierigkeiten zum Trotz gelang es ihm immer wieder, die Arbeiten zu unserer vollen Zufriedenheit zum Abschluss bringen zu lassen.  Empfehlungsschreiben für unseren Bauleiter weiterlesen

Referenzschreiben 223

Hallo Herr P.,

unser Umzug ist endlich vollbracht und alle Kisten sind ausgepackt.

Wir sind sehr stolz auf unser Haus und fühlen uns sehr wohl.

Mit kurzem Blick zurück, haben wir das Ihnen zu verdanken und den fleißigen Handwerkern. Danke, dass Sie unser 24h-Ansprechpartner waren und dass Sie egal wann und beim wievielten Anruf immer Geduld für unsere Fragen hatten. Ihre Lösungen und Vorschläge waren alle super und haben unser Haus so persönlich und individuell gemacht. Ohne Sie, wären wir nicht so früh eingezogen. Danke für Ihre Hilfe und Ihre Unterstützung.

Wir würden Kern-Haus jederzeit weiterempfehlen und besonders Sie als Bauleiter.

Mit freundlichen Grüßen

Familie Berger aus Ravensburg

Zufriedene Bauherren sind die beste Referenz

Ein tolles Fazit von unseren Bauherren:

http://vtputhussery.blogspot.de/2013/11/ein-jahr-in-unserem-kern-haus.html

Kern – Haus ist auch nach einem Jahr ein verlässlicher Ansprechpartner, sei es für Handwerkertipps oder sonstige Rückfragen. Wir würden auf jeden Fall auch wieder mit Kern Haus Bonn bauen und können Kern Haus auch uneingeschränkt weiterempfehlen.

Referenzschreiben 182

Sehr geehrter Herr S.!

Wir möchten uns bedanken bei allen die uns mit Rat und Tat zur Seite standen und jederzeit für uns da waren.

Als im Dezember mit dem Bau begonnen wurde, war uns nicht klar wie schnell wir in unserem Haus wohnen würden. Denn im Mai war es dann soweit, pünktlich zur Geburt unseres Sohnes wurde unser Haus bezugsfertig.

Das war nur durch die gute Zusammenarbeit mit den Handwerkern und der Firma Kern-Haus möglich.

Dafür wollen wir und herzlich bedanken und wünschen allen Mitarbeitern alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Familie S.

Referenzschreiben 159

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist schon zwei Jahre her, dass wir mit Kern-Haus gebaut haben. Unsere Entscheidung mit Ihnen zu bauen war, nach der Entscheidung zu Heiraten, das Beste was meiner Frau und mir passieren konnte. Mein besonderer Dank geht an Herrn S., er war immer für uns da. Er unterstütze uns mit Rat und Tat. Wenn ich mich in unserem Neubaugebiet umhöre, wie viel Ärger sie mit Bauleitern und Handwerkern hatten, erzähle ich mit vollem Stolz, dass ihnen das mit Kern-Haus nicht passiert wäre. Wenn Herr S. mir am Telefon sagte, dass die Handwerker am nächsten Tag oder Woche um acht Uhr ihre Arbeit an meinem haus beginnen, konnte ich mich darauf verlassen.

Sollte ich mal in der Lotterie gewinnen, würde ich wieder mit Kern-Haus bauen.

Familie J.

Erfolgreicher Handwerkertag in Bonn

Schlüsselfertiges Bauen ist das Geschäft von Kern-Haus, auch in Bonn. Seit 2011 gibt es in Wachtberg bei Bonn eine eigenständige Niederlassung.

Um die Zusammenarbeit am Bau mit allen Gewerken so reibungslos wie möglich zu gestalten und damit die Zufriedenheit aller Beteiligten zu vergrößern, lud Kern-Haus am 5. Juli 2013 erstmals alle kooperierenden Unternehmen im Bonner Raum zu einem ganztägigen Workshop ins Hotel-Dahl in Wachtberg. Rund 40 Teilnehmer setzten sich an diesem Tag damit auseinander, wie Abläufe optimiert und das Miteinander und die Kommunikation am Bau verbessert werden können, damit die Bauherren stets zufrieden sind, wenn sie ihre Baustelle erleben.

Referenzschreiben 153

Unser Hausbau mit Kern-Haus

Sehr geehrte Herren,

hiermit möchten wir uns für einen erstklassigen Hausbau bedanken.

Im Dezember haben wir bei Herrn B. den Hausbauvertrag unterschrieben. Von allen Bauberatern die im Vorfeld Angebote gemacht haben, erschien uns die Beratung und Betreuung von Herrn B. am kompetentesten.

Er hat sich für uns bei der Stadt Breckerfeld eingesetzt, damit unser Grundstück so zugeschnitten wurde, dass es in unseren Finanzplan passte.

Nachdem wir bis Juli auf die Bewilligung der öffentlichen Mittel gewartet haben, konnten wir den Baubeginn nicht mehr abwarten. Im September wurde dann endgültig die Bodenplatte erstellt. Die folgenden Wochen waren dank der sehr guten Arbeit von Ihrer Bauleitung Herrn S. beeindruckend. Das Haus entstand schneller als wir uns das vorstellen konnten. Herr S. war jederzeit, genauso wie Herr B. für uns da. Alle Handwerksfirmen haben schnell und gut gearbeitet. So wie es jetzt aussieht, können wir Ende Dezember nach weniger als vier Monaten einziehen.

Wir können ohne Abstriche sagen, dass wir jederzeit wieder mit Kern-Haus bauen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Familie B.

Referenzschreiben 142

Sehr geehrte Fa. Kern-Haus,

nach dem Entschluss unser Haus, das mittlerweile zu groß geworden war, zu verkaufen, begann die Suche nach einem passenden Häuschen.

Einiges haben wir uns angeschaut, aber nicht das für uns Richtige gefunden. Dann fanden wir in einer Zeitung Ihre Werbung für das Weihnachtshaus! Das war’s!

Noch in keinem Musterhaus hatten wir so eine durchdachte Raumaufteilung gefunden. Alles ist perfekt durchdachte, jede Ecke/Raum gut genutzt! Das wurde unser Haus!

Nach zügiger Baudurchsprache, bei der auch Änderungen nach unseren Wünschen kein Problem waren, konnten wir den Bauantrag noch im Dezember einzureichen.

Dann kam, und das meinen wir wörtlich, unser größter Glücksgriff! Unser Bauleiter Herr W.!! Für alle „Problemchen“ und Sorgen hatte er immer ein offenes Ohr! (Ich habe Ihn oft genervt mit meinen Bedenken!) Ein Anruf genügt und alles wurde sofort erledigt. Er hat nie die Ruhe verloren, war stets freundlich und nett bis zum heutigen Tag!! Wir wünschen der Fa. Kern-Haus viele solcher Mitarbeiter!

Mitte März wurde die Bodenplatte gegossen. Von da an ging es zügig weiter. Ein Lob möchten wir auch der Maurerkolonne aussprechen, die super und sauber gearbeitet hat! Auch das ist keine Selbstverständlichkeit. Mitte August sind wir dann in unser neues Heim eingezogen.

Alle Bedenken sind verflogen und alle Kritiker verstummt! Wir sind sehr glücklich mit unserem Haus und wissen nun, dass es eine gute Entscheidung war mit Kern-Haus zu bauen!

Nochmals besonderen Dank an Herrn W. und sein Team!

Familie W.

Referenzschreiben 139

Team Kern-Haus

Wir haben ein Haus gesucht, das für uns nicht zu groß und nicht zu klein sein sollte. Wir waren am Anfang sehr skeptisch und haben eurem Angebot aber mit immer mehr Vertrauen zugehört. Wir hatten uns für euch entschieden, da ihr alles in einem Packet angeboten habt.

Wir hatten keine Ahnung was auf uns zukommt, aber wir hatten einen Bauleiter, Herr W., der alles koordiniert und gemacht hat. Das Bauen ging von Anfang bis Ende in einer sehr hohen Geschwindigkeit voran, wir haben oft gestaunt. Die Handwerker haben einen tollen Job gemacht, sie waren schnell und gut.

Jetzt sind wir schon seit 7 Monaten in unserem Haus und fühlen uns sehr wohl.

Hiermit möchten wir dem Team, das an unserm Bau beteiligt war, einen herzlichen Dank sagen. Herrn W., der dafür sorgte das alles reibungslos lief, einen extra Dank.

Familie M.

Referenzschreiben 132

Sehr geehrter Herr S.,

wir bedanken uns noch mal bei Ihnen für die gute, unkomplizierte und auch stressfreie Zusammenarbeit. Wir haben die Entscheidung mit Kern-Haus zu bauen nicht bereut.

Die Bauzeit von der Bodenplatte bis zu unserem Einzug dauerte sechs Monate. Alle Handwerker, ob Ihre eigenen oder Subunternehmer waren alle sehr zuvorkommend und haben sehr gute Arbeit geleistet. Bei allen Fragen die aufgetreten sind, wurde alles auf dem schnellsten Weg durch Sie oder einen der Handwerker geklärt und ggf. geändert. Die Termine wurden eingehalten und termingerecht erledigt.

Unser größtes Problem und Ärgernis in der ganzen Bauzeit war ein Lichtschalter, den wir vergessen hatten einzuplanen. Aber auch dabei hat uns der Elektriker mit Rat und Tat aus der Ferne zur Seite gestanden.

Wir können Kern-Haus nur weiterempfehlen.

Viele Grüße aus Tawern

Familie R.

Referenzschreiben 124

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchten wir uns bei allen Mitarbeitern der Firma Kern-Haus, sowie auch bei allen Subunternehmern die in vielen Bauphasen an der Errichtung unseres Hauses beteiligt waren, ganz herzlich bedanken. Wir waren mit unseren Ansprüchen, Vorstellungen und Visionen ganz sicher etwas „schwierige“ Kunden, trotzdem bewältigten Ihre Mitarbeiter alle Aufgaben auch unter schwierigsten Arbeitsbedingungen hervorragend. Man hat immer wieder gesehen, dass hier die Profis am Werk waren. Alle Absprachen und Termine wurden ohne Ausnahme immer pflichtbewusst und zuverlässig eingehalten. Das Verhalten aller Mitarbeiter uns gegenüber war stets außerordentlich freundlich und hilfsbereit. Ihre Mitarbeiter hatten immer ausgezeichnete Ideen und sehr wertvolle Anregungen. Das Arbeitstempo war in allen Bauphasen der Situation stets optimal angepasst. Die Qualität der Arbeit erfüllte höchste Ansprüche.

Um die Gelegenheit zu nutzen, möchten wir uns besonders bei unserem Bauleiter bedanken. Auf die Frage: „Würden Sie noch mal mit Kern-Haus bauen?“ würden wir ohne zu zögern antworten: „Ja, auf jeden Fall und unbedingt mit Herrn L.“ Er hat sich während der gesamten Bauphase als wahrer Fachmann erwiesen, es waren hervorragende Fachkenntnisse vorhanden. Herr L. hat seinen Job außerordentlich gewissenhaft, verantwortungsbewusst, mit viel Eigeninitiative, Fleiß und Eifer stets zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Liebes Kern-Haus Team, Dank euch allen haben wir eigene vier Wände und das alles können wir mit viel Stolz als Traumhaus bezeichnen.

Mit freundlichen Grüßen

Familie G.

Referenzschreiben 100

Sehr geehrter Herr S.,

Gerne bedanken wir uns recht herzlich bei Ihnen für die Bauleitung an unserem Kern-„Jubiläums“ -Haus.

Wir sind rundum zufrieden, insbesondere weil wir trotz des Bau-Booms zügig fertig wurden – zwischen verbindlicher Baudurchsprache und unserem Einzug lag ziemlich genau nur ein Jahr – und unseren diversen teilweise recht schwierigen Sonderbedürfnissen Rechnung getragen wurde.

Mit den beauftragten Subunternehmern und Handwerkern kamen wir gut klar, den gefürchteten Handwerker-„Schlendrain“ mussten wir in keinem der Gewerke kennen lernen- gibt’s aber wohl auch gar nicht mehr.

Empfehlenswert unsererseits für alle zukünftigen Bauherren ist sicherlich, sich auf die verbindliche Baudurchsprache bzgl. eigener Vorstellungen und Wünsche gut vorzubereiten, sonst wird man von der Fülle der zu treffenden Entscheidungen „erschlagen“.

Wir haben es leider versäumt uns in der Rohauphase von der Leitungslegung vorab anhand der Geschosspläne einen Steckdosenplan zu zeichnen, vor Ort mit dem Elektromeister denkt man leider zu sehr an die Extrakosten und ärgert sich später über zu wenig Steckdosen, gleiches gilt für einen (od. zwei) Wasseranschlüsse zum Garten.

Unsere persönliche Nebenkostenkalkulation ist durch die immensen Kosten für die Außenarbeiten (Auffahrt, Zugänge) stark belastet worden, mit den ursprünglich veranschlagten 30.000,- € sind wir überhaupt nicht hingekommen, u.a. wegen unseres Hanggrundstücks.

In den einzelnen Bauabschnitten hat es sich als hilfreich erwiesen, als Bauherr und –herrin, sich selbst ans Telefon zu hängen und den Baufortschritt zu erfragen. Auf der Baustelle war wirklich erfreulich, dass auch einem Laien alles erklärt wird, selbst wenn man als Frau mit den Kindern erscheint.

Ingesamt blicken wir auf eine anstrengende, aber spannende Zeit zurück, freuen uns über unser Häuschen und auf die Zeit, wenn es dann ganz uns gehört, nicht mehr auch der Bank…

Mit freundlichen Grüßen

Familie Y.

Referenzschreiben 95

Liebes Team der Firma Kern-Haus,

es ist schon einige Zeit her, dass wir euch in Ransbach besuchten, um genau zu sein im Frühjahr letzten Jahres. Nach einigen Stunden der intensiven Beratung stand es für uns fest! Wir bauen mit Kern-Haus!!

Als Krönchen suchten wir uns das Weihnachtshaus aus, ein Traum! Als erste Hürde stand die Finanzierung, doch die wurde mit Hilfe von Kern-Haus und BHW realisiert. Also Zeichnungen erstellen, ab zum Bauamt und los geht’s, doch des Staates Mühlen mahlten bekannter Weise langsam. Und so dauerte es bis Februar. Na endlich, es geht los. Doch schon kam der erste Schreck! Der Boden unseres Grundstücks war in Kellertiefe nicht tragfähig. Was nun? Zum Glück gab es meinen Tiefbauer, ich nenne ihn gerne Herr P., der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Die Firma Plag ist mehr als empfehlenswert, auch für Häuslebauer die nicht mit Kern-Haus bauen.

Schock überwunden, Boden  wurde ausgetauscht, Mehraufwand 30.000 Euro, schluck, es entstand der Keller. Dieser Keller ist eines der ganz wenigen Beanstandungen.

Nach der Kellerdecke ging alles Schlag auf Schlag. Untergeschoss, Decke, das Obergeschoss. Als nächstes Highlight der Dachstuhl. Irre aufwändig aber super gemacht, toll! Einen Tag später rollte der Dachdecker an, Prädikat empfehlenswert.

Na super, kurze Zeit später kamen unsere Fenster, der Bau war zu. Ab diesem Zeitpunkt kam unser Einsatz. Beginnen wir mit dem Innenausbau, Ständerwerke und Rigipsplatten, na ja wem’s Spaß macht. Und weiter geht’s. Elektriker, fachgerecht und sauber, Heizung Sanitäranlage haben wir in Eigenleistung erstellt. Nach 11 Wochen des pausenlosen Wütens auf unserer Baustelle rückten die Putzer an, eine Sauerei, aber die Jungs waren echt gut. Da kannste die Wasserwaage mal auf die Wand drücken, klasse.

Eile war geboten, denn der Estrichleger wollte ins Haus. So stand der Bau still, zumindest innen, denn Außen wurde das Gerüst aufgebaut. Es musste also sein, Balkon und Brettchen unterm Dach streichen, ekelhaft, denn das Ganze auch noch 3 Mal. Nachdem das erledigt war schmierte ein Putzer die zweite Schicht Außenputz aufs Haus, schmieren heißt super akkurat.

Nach der Trocknungszeit des Estrichs durften wir am Bauen wieder teilhaben. Tapeten, Bodenbeläge und Bäder kamen an die Reihe. Und alles in Eigenleistung. Ach und bevor ich es vergessen: Zwei Mitarbeiter möchte ich ganz besonders hervorheben, ganz vorne und mit Auszeichnung: Herr W., direkt danach: Herr H..

Nur ganz kurz noch zu Meister W.: Dieser Mann ist einer der besten Bauleiter die ich in meiner aktiven Zeit im Beruf kennen gelernt habe und glaubt mir, es waren viele.

So ich denke es reicht! Heute wohnen wir in unserem Haus und sind sehr glücklich. Wir würden uns immer wieder für dieses Haus entscheiden.

Dem Kern-Haus Team wünschen wir auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft und verleiben mit den besten Grüßen aus Königswinter.

Familie E.

Referenzschreiben 91

Ein Haus zu bauen war uns im Sinn,

drum gingen wir auch zu Kern-Haus hin.

Herr S. hat uns gut beraten,

und der Theorie folgten dann die Taten.

Statt in seinen verdienten Feierabend zu geh’n,

fuhr er mit uns durch die Lande, um echte Kern-Häuser zu seh’n.

Das Haus Nummer 54 hat uns sehr gefallen,

das haben wir uns ausgesucht unter den Häusern allen.

Diese Beratung war also perfekt –

hatten wir doch bei Herrn S. unser Traumhaus entdeckt.

 

Die Bank sollte das Projekt finanzieren,

aber das war kein Gang zum „spazieren“.

„Herr G. wir brauchen noch Abrechnungen vom Gehalt“ –

das Grundstück muss gekauft werden – möglichst bald!

„Frau G. bringen Sie noch Unterlagen her,

nein, das reicht noch nicht, wir brauchen noch mehr!“

Viele Ämter schickten uns Briefe und Anschreiben,

die konnten nicht bei uns liegen bleiben.

Nach der Arbeit also zu Kern-Haus gebracht,

viele, viele Kopien gemacht,

Ausweise, Schuhgröße, Zahncremesorte, – die wollten alles belegt,

wir bekamen ca. 1000 Schrieben zur Unterschrift vorgelegt.

 

Dann kam der Brief von der Bank – hurra –

das Grundstück gekauft – wunderbar!

 

Wir hatten jetzt Grund und Boden für uns allein,

standen vor dieser Wiese, fanden das fein.

 

Die Firma König hat den Boden gebaggert, ausgehoben und verteilt.

Wir haben da gerne beim Zusehen verweilt.

Es wurde gebaggert, gefüllt und gerüttelt,

die haben geschafft, da haben wir nur mit dem Kopf geschüttelt.

Und an einem sonnigen Tag, das Jahr war fast zu Ende,

wurde die Bodenplatte gegossen auf das Gelände.

Der Rohbau wurde aufgestellt, innerhalb von Tagen.

Die Arbeiter beantworteten von uns ca. 100 Fragen.

Das Gebälk wurde dann noch draufgelegt,

die Balken waren alle schon vorgesägt.

Es wurde gehämmert, gebohrt und geschraubt,

die Männer haben geschuftet, dass man es nicht glaubt.

Die Dachdecker kamen dann auch noch mit ’nem LKW an,

und auch die hielten sich mit der Arbeit ran.

 

Nach ein paar Tagen kam ein Laster mit Hänger,

unsere Gesichter wurden immer länger.

Was da alles drin war – an Alu und Holz,

die Dämmung und Gipsplatten – wir waren ganz stolz.

Jetzt durften wir endlich selber was tun,

Material zum Schaffen hatten wir ja nun.

Schnell alles ins Haus zum trocknen reinbringen,

das Alu, das Holz und die Gipsplatten, vor allen Dingen.

 

Dann kam Herr W., auch Bauleiter genannte,

und erklärte uns „Nein, wir stellen jetzt noch keine Wand.“

Zuerst wir der Dämmstoff unterm Dach festgemacht,

das hat gejuckt, da haben wir nicht gelacht.

Mit Kapuze, Brille und Staubmaske haben wir gemessen,

bis der Dämmstoff endlich fest hat gesessen.

Die Folie drüber, einer tackert – Einer muss halten,

Herr W. sagte: „Die muss wieder ab, die hat ja noch Falten“.

Ok. – Das ganze noch mal mit ca. 1km Band,

festkleben – faltenfrei – auch bis an die Wand.

Die Lattung kam direkt danach,

wenn ich daran denke, wird mir heute noch ganz schwach.

Herr W. lobte uns dann auch sehr.

Dann sagte er uns – die Gipsplatten sind ja sehr schwer,

die Hälfte bleibt unten, die Hälfte muss hoch…

also gut! Mit vier Leuten schaffen wir das doch.

Herr W. zeigte uns jetzt endlich, wie man stellt eine Wand,

diese Arbeit ging uns auch gut von der Hand.

Das Arbeiten mit Alu, Flex und Bohrhammer,

machte uns Spaß und bald stand die erste Kammer.

Die Gipsplatten dran und mit viel Schweiß und Kraft,

die Dämmung rein – bald waren die Wände geschafft.

 

Dann konnten wir eine Zeit lang ruh’n,

die Handwerker hatten jetzt viel zutun.

Herr B., der Installateur kam herbei geeilt,

und hat sich mit sanitär und Heizung verweilt.

Herr S., der Elektro Mann vom Fach,

verlegte Leitungen überall – auch unters Dach.

Es wurde gedübelt, gebohrt, verlegt und gemessen,

er hat kein Kabel, keine Steckdose vergessen.

Herr S. hat viele Stunden geschuftet hier,

auch abends und samstags geschafft wie ein Tier.

Herr W. kam und sah dich alles an,

beantwortete geduldig auch unsere 1.000 Fragen dann.

„Ei, Frau G., da kann ich helfen mit Rat“,

–          und wir durften die Idee dann umsetzen in die Tat.

 

Bald war es soweit – da half auch kein träumen,

Familie G., sagte er, sie müssen das Haus jetzt leer räumen!!

Wir hatten oft gekehrt und sauber gefegt,

nun also alles aus dem Haus in den Hof gelegt.

Der Estrich kam und wurde gegossen,

wir haben den Anblick sehr genossen.

Doch im Hof – was lag alles dort herum,

das wir noch keine Garage hatten war dumm.

Gipsplattenreste, Bauschutt, Holz und Dixiklo,

Herr W. tröstete uns: „Ist nicht schlimm, das ist nun mal so“.

Dann kam der Tag zum Malen und Tapezieren,

es war so warm, wir brauchten nicht zu frieren.

Die Türen waren auch noch so ein Stück,

doch ein Freund kam uns zu Hilfe, welch ein Glück.

Der Umzug war noch mal ganz, ganz übel,

in die Wände mussten viele Dübel.

Zum Aufhängen und Festhalten von Regalen und Schränken,

wir konnten uns keine Pause schenken.

Dann war es endlich doch so weit,

nach einer Arbeit von 7 Monaten Zeit,

hatten wir unser Traumhaus in Freirachdorf steh’n,

im eigenen Haus zu wohnen ist wunderschön.

 

Wir wohnen jetzt ein paar Wochen im neuen Haus.

Rund um’s Haus sieht es jetzt auch besser aus.

Die Garage ist nun hochgemauert,

das hat gar nicht so lange gedauert.

Und wenn wir gehen durch unser Haus,

sieht alles hier so hell und freundlich aus.

In jedem Raum fühlen wir uns prima,

ob es stürmt oder regnet, egal welches Klima.

Und alle Leute können es seh’n,

bauen mit Kern-Haus, das ist schön.

Referenzschreiben 76

Hallo liebes Kern-Haus Team,

wer will fleißige Handwerker seh’n, der muss schnell zu Kern-Haus geh’n.

Wir hätten nie gedacht, dass Bauen soviel Freude macht.

Zumal man einen Partner hat wie „Kern“, dann baut die Familie doppelt gern.

Ein größeres zu Hause musste sein, denn wir bekamen noch ein kleines Töchterlein.

Auf der Suche nach dem Glück, machte eine Anzeige unsere Träume wahr – Stück für Stück.

Gespräche, Beratung und Behördenwege mussten sein, sonst konnte man nicht setzen einen Stein.

Dank der Hilfe des Teams von Kern-Haus keine Frage, fühlten wir uns geborgen in unserer Hausherrenlage.

Herr M. und Herr B. sind kompetent in jeder Frage mit ihrer guten Hausbauführungsnase.

Die einzelnen Gewerke bauten Hand in Hand, den Kern-Haus-Bauherren ist das wohl bekannt.

Wir möchten allen von Herzen Danke sagen!!

Wir wohnen nun in unserem Haus voller Glück und auch Zufriedenheit und freuen uns besonders dann, wenn unsere liebe Sonne scheint.

Genießen unseren Feierabend auf der Terrasse, bei Kuchen und Kaffee in der Tasse.

Drum Leute steht ein Haus in eurem Stern, dann empfehlen wir euch „Kern“!

Familie G.

Referenzschreiben 64

Sehr geehrte Firma Kern-Haus,

Sehr geehrter Herr D. und Herr R.,

wir möchten uns für die Mithilfe bei der Verwirklichung unseres Traumes bedanken. Von der ersten Beratung an und während der kompletten Planung haben Sie unsere Vorstellungen umgesetzt und noch durch weitere Details verbessert. Auch bei der kurzen 5 monatigen Bauzeit standen Sie uns jederzeit für Fragen und technische Erklärungen zur Verfügung. Sie haben Ihre Arbeit immer zeit- und fachgerecht ausgeführt.

Selbst unsere neue Nachbarschaft hat uns schon auf die schöne Architektur und die Schnelligkeit der Bauausführung angesprochen.

Insgesamt sind wir mit unserem neuen Haus mehr als zufrieden und möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Wir werden Sie in unserem Bekanntenkreis gerne weiterempfehlen.

Wir möchten uns auf diesem Wege auch bei den Handwerksunternehmen bedanken, die ihre Aufgaben prima erledigt haben. Trotzdem, oder gerade deshalb, gibt es hier Unternehmen die besonders hervorgehoben werden sollten.

Als da wären:

1. Fliesenleger: So wie wir das beurteilen können erstklassige Arbeit. Alle Fugen mit der gleichen Stärke, saubere Aufteilung des Fliesenbildes bzw. des Fugenschnittes. Erstklassige Versiegelung. Unsere vollste Empfehlung.

2. Elektrikarbeiten: Saubere und exakte Arbeit, immer für den Kunden ansprechbar. Klasse!

3. Türensetzer: Der Mann hatte es nicht leicht. Geplatzte Termine hin und her. Trotzdem: Erstklassige Arbeit und das sogar am Sonntag, damit termingerecht eingezogen worden. Vielen Dank noch mal!

Natürlich haben auch die anderen Firmen gut gearbeitet, von den Steckern angefangen bis hin zum Trockenbauer.

Mit freundlichen Grüßen

Familie R.

Referenzschreiben 59

Liebes Kern-Haus Team,

es ist nun schon einige Zeit vergangen das wir in unser Kern-Haus eingezogen sind.

Gerne erinnern wir uns an die intensive Zusammenarbeit. Von Beginn an wurden wir kompetent beraten und bei unserer Wahl zur Erfüllung unseres Traumhauses unterstützt. Das Preis-Leistungs-Paket der Firma Kern-Haus hat uns überzeugt.

Auch bei den Finanzierungsfragen waren wir mit Herrn H. kompetent beraten.

Nachdem die Phase des Bauantrags überstanden war, ging der Baufortschritt zügig voran. Eigenleistungen wie Isolieren, verkleiden des Dachgeschoss, setzen der Innenwände, wurden in die Bauabschnitte zeitlich abgestimmt und das Baumaterial pünktlich geliefert, so dass von uns der Zeitplan eingehalten werden konnte.

Arbeiten der von Kern-Haus vermittelten Handwerker wurden zuverlässig mit sehr guter handwerklicher Qualität störungsfrei ausgeführt. Ab und zu kam es zu kurzen Zeitverschiebungen durch vermehrte Auftragslage der Firmen und Betriebsferien.

Bei der Baubetreuung zeichnete sich die Einsatzbereitschaft von Herrn W. und Herrn D. aus. Wir hatten jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner der uns mit unseren unermüdlichen Fragen und Sorgen eng betreute.

Rückblickend können wir sagen, dass wir jederzeit wieder mit Kern-Haus bauen würden, wir fühlen uns in unserem Haus rundum wohl.

Mit freundlichen Grüßen

Frau V. & Herr S.