Referenzschreiben 74

Es war einmal ein Ehepaar, das hatte das Leben in der Stadt so satt und sehnte sich nach Ruhe und den eigenen vier Schlossmauern. Die zwei überlegten lange hin und her, doch es wollte und wollte ihnen nichts Rechtes für die Erfüllung ihres Traumes einfallen. Sie führten endlose Gespräche mit Leidensgenossen, doch niemand wusste einen guten Rat. Aber das Schicksal meinte es gut mit ihnen und so kam es das sie, als sie eines Tages ihren Traum schon fast vergessen hatten, auf eine Zeitungsannonce stießen, deren Inhalt sie in den nächsten Tagen und Wochen nicht loslassen sollte. Sie konnte nicht mehr schlafen, überlegten viel, diskutierten und zankten sogar ab und zu, bis ihre Neugier die Oberhand gewann. So beschlossen sie also sich auf die Reise zu machen um zu erkunden, ob ihrem Leid Abhilfe geschaffen werden konnte. Und sie sollten nicht enttäuscht werden…

 

Sehr geehrtes Kern-Haus Team,

jetzt wohnen wir bereits 8 Monate in unserem neuen Kern-Haus und fühlen uns sehr wohl. Wir möchten uns endlich bei allen Beteiligten für die schnelle und präzise Errichtung unseres Eigenheims in Burgkemnitz bedanken.

Vier Monate Bauzeit – unsere Nachbarn und Kollegen staunten nicht schlecht, mit welchem Tempo und Qualität unser Haus entstand. Viele Neugierige erkundigten sich über unser Energiesparhaus und wir sind echt stolz darauf, mit Ihnen für die Zukunft gebaut zu haben.

Ein besonderer Dank gilt unserem Bauleiter Herrn M. und seiner Tochter, die einen reibungslosen Bauablauf garantierten. Herrn P. und Herrn K., die alles auf den Weg brachten und vielen Dank an alle fleißigen Bauleute, die immer zuverlässig waren.

Es war eine sehr gute Erfahrung, mit der Firma Kern-Haus ein Eigenheim gebaut zu haben. Wir empfehlen Sie gerne weiter. Für die Zukunft wünschen wir viel Erfolg und viele Aufträge.

Mit freundlichen Grüßen

Familie B.

Referenzschreiben 68

Sehr geehrter Herr L.,

den bevorstehenden Jahreswechsel nehme ich zum Anlass um Ihnen, als einer Ihrer vielen Bauherren, die Erfahrungen mit Ihrer Firma und Ihren Mitarbeitern kund zutun. Ich wähle diesen Weg, weil ein persönliches Gespräch bis jetzt nicht zustande gekommen ist, über das ich mich jedoch im „Neuen Jahr“ sehr freuen würde.

In der nun mehr als einjährigen Zusammenarbeit mit Ihrer Firma konnte ich mehrere Mitarbeiter kennen lernen und mir eine Meinung bilden. Einer Ihrer Mitarbeiter hebt sich jedoch sehr vom Rest Ihres Teams ab, deshalb möchte ich Ihnen meine persönliche Wertschätzung und meinen Dank für diesen Mann in meinem Brief darlegen.

Es handelt sich dabei um Herrn O.

Als ich aus beruflichen Gründen meinen Wohnsitz von Düsseldorf nach Bitburg verlegen musste, stieß ich bei der Wohnungssuche auf Zeitungsannoncen mehrerer Bauträger, die hier in der Eifel Fertighäuser in verschiedenen Konzepten anboten. Nach mehreren Telefonaten musste ich jedoch feststellen, dass einzig Herr O. daran interessiert war mit einer Frau aus Düsseldorf ein Bauvorhaben durchzusprechen ohne zu wissen ob etwas daraus werden würde. So kam es, dass Herr O. sich die Mühe machte und nach Düsseldorf kam, ehrlich gesagt wer macht das schon?

Von Anfang an machte mir Herr O. einen sehr kompetenten Eindruck und was viel wichtiger war, Ehrlichkeit und Fakten mit dem er sein Unternehmen und das Konzept vertrat. Am Ende hatte ich einen Vertrag unterschrieben ein Haus zu kaufen mit einem Grundstück das ich bis dato noch gar nicht gesehen hatte.

Vielleicht gibt es Menschen, die sagen wie kann man so etwas nur tun? Die Antwort ist ganz einfach: seriöses Auftreten, Kompetenz, Ehrlichkeit, absolute Identifikation mit Ihrem Unternehmen und Menschlichkeit, die Herr O. ausstrahlte, haben mich dazu bewogen.

Bei der Wohnungssuche in der Nähe meines Arbeitsplatzes war mir Herr O. ebenfalls behilflich. Wir mussten die Probezeit abwarten um die Finanzierung komplett darzustellen. In dieser Zeit fand ich selbst ein Grundstück, wo wir auch mein „Niedrig-Energie“ Haus mit Ihrer Firma Kern-Haus gebaut haben.

Auch wenn wir noch nicht fertig sind bin ich der glücklichste Mensch, wenn ich vor meinem „Kern-Haus“ stehe und es betrachte.

Ohne Herr O. würde ich es nicht geschafft haben, ich spreche Ihm auf diesem Weg meinen größten Dank aus und beglückwünsche Sie zu so einem Mitarbeiter.

Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft jedes noch so kleine oder große Problem der Bauherren zu lösen. Es ist ein Aushängeschild für Ihr Unternehmen, das man heutzutage kaum noch findet. Ich beglückwünsche Sie dazu und rate Ihnen „Halten Sie es gut fest“.

Des Weiteren möchte ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Herrn D. bedanken, meinem Bauleiter. Endlich ein Mann der Taten für sich sprechen lässt und nicht rumredet.

Lieber Herr L. ich hoffe wir haben einmal die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch und Meinungsaustausch über das Thema Hausbau.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Mit freundlichem Gruß,

Ihre Kern-Haus-Bauherrin Frau H.

Für die Zukunft gebaut: die Energieausstattung von Kern-Haus

Frischluft pur – Jedes Kern-Haus wird mit einer Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet.

Symbol WohnraumlüftungKern-Haus stattet seine Häuser in allen Ausstattungslinien mit einer Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung aus. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sind komfortabel, gesund und wirtschaftlich, denn dem Haus bleiben bis zu 95% wertvolle Heiz-Energie erhalten!

Für Kern-Haus gelten modernes und energieeffizientes Bauen und ein sinnvoller Umgang mit Ressourcen als selbstverständlich. Als Spezialist für erneuerbare und regenerative Energien bietet Kern-Haus innovative Ausstattungen, die für minimale monatliche Betriebskosten sorgen. Dies schont die Umwelt, Ihr Bankkonto und gibt zusätzlich mehr Freiheit für die schönen Dinge des Lebens.

Jedes Haus wird individuell geplant und ausgestattet. Je nach Wunsch kann eine dezentrale oder eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung angeboten werden.

Im Energiespar-Portal von Kern-Haus erfahren Sie mehr.

Dena-Gütesiegel: Anforderungen

Kern-Haus baut besonders energiesparende Häuser. Um dies unter Beweis zu stellen, wird jedes Effizienzhaus mit dem Dena-Gütesiegel Effizienzhaus ausgestattet. Doch: welche Anforderungen stellt die deutsche Energie-Agentur (Dena)?

Dena-Gütesiegel EffizienzhausDas Effizienzhaus-Gütesiegel bewertet die Energieeffizienz eines Gebäudes. Es zeichnet neu gebaute oder sanierte Wohnhäuser aus, die einen besonders niedrigen Energiebedarf haben.

Das dena-Gütesiegel Effizienzhaus bestätigt, dass der berechnete Energiebedarf des Gebäudes nach Fertigstellung deutlich niedriger ist als gesetzlich gefordert. Bauherren erhalten mit dem Gütesiegel ein verlässliches Auswahlinstrument, ohne sich mit technischen Details der Bauausführung beschäftigen zu müssen.

Bei der Bewertung der Energieeffizienz bezieht sich das Effizienzhaus-Gütesiegel auf die gesetzliche Vorgabe für vergleichbare Neubauten in der Energieeinsparverordnung (EnEV). Diese schreibt vor, wie viel Energie ein Neubau maximal für Heizung und Warmwasser benötigen darf. Dieser Energiewert ist die Grundlage für die Bewertung beim Effizienzhaus-Gütesiegel und gilt sowohl für Neubauten als auch für sanierte Gebäude. Die Effizienzklasse wird über einen Zahlenzusatz erkennbar: Ein Effizienzhaus 70 benötigt 70 Prozent des maximal zugelassenen Energiewerts für vergleichbare Neubauten, ein Effizienzhaus 55 nur 55 Prozent, usw. Es gilt also: je niedriger die Zahl, desto höher die Energieeffizienz.

Geprüft wird die Vergabe des Effizienzhaussiegels direkt von der Deutschen Energie-Agentur. Diese prüft die Wärmeschutzberechnung, schult Fachpersonal und achtet darauf, dass auch auf der Baustelle alle Maßnahmen so umgesetzt werden, wie geplant.

Eine sichere Sache also!

Mehr Informationen zum Dena-Gütesiegel: http://www.zukunft-haus.info/

Die KfW-Effizienzhausprogramme

Wer heute ein Massivhaus baut, möchte auch in Zukunft kostensicher und komfortabel wohnen – möglichst unabhängig von kommenden Energiepreissteigerungen. Daher ist für viele Bauherren ein geringer Energiebedarf inzwischen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres neuen Zuhauses. Dies hat zwei entscheidende Vorteile: ein schlüssiges Energiekonzept schont den eigenen Geldbeutel und ist gut für die Umwelt.

In der Hausbau-Branche werden heute eine Vielzahl von Energiestandards zur Bezeichnung von Gebäuden verwendet, wobei nicht jeder Standard auch wirklich eine qualitative Aussage leistet. Beispielsweise ist der Begriff ‚Niedrigenergiehaus‘ nirgendwo verbindlich definiert. Bezeichnet also ein Hersteller ein Gebäude als ‚Niedrigenergiehaus‘, so kann ein Kunde daraus keinerlei Rückschlüsse auf das tatsächliche Einsparpotenzial ableiten.

Anders sieht es bei Begriffen KfW-Effizienzhaus, Passivhaus oder Plus-Energie-Haus aus. Hier existieren klar festgelegte Grenzen für den Heizwärmebedarf oder den Primärenergiebedarf. Zusätzlich kennzeichnet das Gütesiegel Effizienzhaus der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) gutachterlich geprüfte Wohngebäude mit einem besonders niedrigen Energiebedarf.

Das Gütesiegel Effizienzhaus bestätigt, dass der berechnete Energiebedarf des Gebäudes nach Fertigstellung deutlich niedriger ist als gesetzlich gefordert. Bauherren erhalten mit dem Siegel ein verlässliches Auswahlinstrument, ohne sich mit technischen Details der Bauausführung beschäftigen zu müssen. Um das Gütesiegel zu erhalten, muss dieser in einem von der dena entwickelten, qualitätsgesichertem Verfahren nachgewiesen werden. Man kann sich also darauf verlassen: Wo Effizienzhaus drauf steht, ist auch Energieeffizienz drin!

Dena-Gütesiegel Effizienzhaus

Die KfW-Effizienzhausprogramme weiterlesen

Mit Kern-Haus werden Bauherren zum Energiespar-Europameister

Mit Kern-Haus werden Sie zum Energiespar-Europameister und zahlen bis zum Finale der Fußball EM 2016 keine Heizkosten!

Energiespar-Europameister - Kampagne 2012 - Kern-Haus Massivhaus Mit Kern-Haus werden Bauherren zum Energiespar-Europameister weiterlesen