Home Navigation anzeigen Kern-Haus Koblenz Infopaket anfordern

Der Anfang ist gemacht! Grundsteinlegung in Windhagen!

Nun beginnt der Traum der Bauherren Wirklichkeit zu werden! Am 31.08.2017 legten sie den ersten Stein zu ihrem Traumhaus Komfort und folgten damit einem traditionellen Brauch.

  • Grundsteinbox, Spaten, Blumen und Sekt sind bereit zur Grundsteinlegung.

    Alles, was man zu einer gelungenen Grundsteinlegung braucht, liegt bereit.

  • Die Bauherren habe die Scheune auf dem Foto selbst abgerissen.

    Die Scheune auf dem Foto haben die Bauherren selbst abgerissen, an dem Platz wird das Traumhaus der Bauherren stehen.

  • Ein gut gefüllter Grundstein.

    Der Grundstein wird mit Erinnerungen gefüllt. Auch ein Foto von Jacky, der den Einzug in das Traumhaus leider nicht mehr erleben durfte.

  • Der Vater der Bauherrin hat am Bauvorhaben mitgewirkt.

    Der Vater der Bauherrin war maßgeblich an dem Bauvorhaben beteiligt, er hat die Erdarbeiten selbst erledigt.

  • Kern Haus Projekmanager Marc Wisser mit den Bauherren.

    Kern Haus Projekmanager Marc Wisser (re) mit den stolzen Bauherren.

  • Ein Grund zum feiern.

    Das muss gefeiert werden! Die Bauherren mit der Familie beim Anstossen mit Sekt.

Den ersten Stein zu setzen hat eine symbolische Bedeutung: Es ist der Anfang, es ist der Stein, der alles trägt. Auf diesem wichtigen Stein steht das künftige Haus. Alle Hoffnungen, die damit verbunden werden, sind Ausdruck dieser traditionellen Zeremonie. Der von den Bauherren ausgeführte erste Spatenstich, steht symbolisch für den Baubeginn. 

So beginnt jetzt auch für Bauherrenfamilie N. & D. die eigentliche Bauphase. Bereits im Vorfeld hatten die Bauherren eine beachtliche Arbeit geleistet. Eine alte Scheune, die auf dem Grundstück stand, wurde von den Bauherren in mühsamer Eigenleistung abgerissen. Auch die Familie hat an der Erfüllung des Wohntraums tatkräftig mitgeholfen, so hat Vater der Bauherrin die Erdarbeiten selbst ausgeführt.

Der Grundstein wurde gut gefüllt. Eine Tageszeitung kam hinein, ein Foto vom Traumhaus, viele kleine symbolische Erinnerungsstücke, sowie Fotos. Mit einem weinenden Auge, legten die Bauherren auch ein Foto von Jacky mit hinein. Dem geliebten Jack Russel, der den Einzug in das Traumhaus leider nicht mehr erleben durfte. Er schaut nun aus dem Hundehimmel glücklich auf den entstehenden Wohntraum seiner Menschen, die ihn immer in Erinnerung behalten werden.

Die Bauherren freuen sich schon auf den Einzug in ihr Traumhaus, auf den Ausblick in die tolle Landschaft mit Wiesen und Wäldern und auf beschauliche Grillabende im Garten oder auf der Terrasse. Kern-Haus Projektmanager Marc Wisser gratulierte den Bauherren zum gelungenen Baustart und überreichte Blumen und Geschenke. Natürlich fehlte auch ein Glas Sekt zum Anstossen nicht, denn das musste gefeiert werden!

Verfolgen Sie hier den Baufortschritt im Bautagebuch der Bauherren.

 

Diese Seite merken