Home Navigation anzeigen Kern-Haus Magdeburg Infopaket anfordern

Entscheidungen treffen – Tipps von Bauherren

Bauherren erzählen von ihren Erfahrungen mit Kern-Haus und geben Tipps an künftige Häuslebauer. Sehr hilfreich empfand das Paar den Austausch mit anderen Bauherren.

  • Kern-Haus-Bauherren geben ihre Erfahrungen an Bauneulinge weiter.

    Die Bauherren aus Magdeburg haben dank Projektmanagerin Gabriela Dose ihr Traumhaus verwirklichen können.

  • Ein Jahr nach Einzug haben sich die Bauherren in Magdeburg ein wundervolles, modernes Zuhause geschaffen.

    Bereits ein Jahr wohnen die Bauherren in ihrem schönen Vision Plus von Kern-Haus. Die Bauherren haben ihr Zuhause den Bedürfnissen entsprechend angepasst. Die Räume sind anders aufgeteilt und sie erhalten durch zusätzliche Fensterflächen ein angenehmes Tageslicht.

  • Glücklich wohnt die Familie inzwischen ein Jahr in ihrem Pultdachhaus von Kern-Haus.

    Die Bauherren resümieren: Projektmanagerin von Kern-Haus Magdeburg, Gabriela Dose, hat sich zielstrebig um die Belange gekümmert.

„Wir sind letztes Jahr im September in unser Traumhaus eingezogen. Als Bauneulinge waren wir froh, Frau Dose kennenlernen zu dürfen. Dank ihrer zielstrebigen Art konnten wir unseren Traum vom Haus bald verwirklichen.“ Gabriela Dose ist Projektmanagerin bei Kern-Haus und damit Ansprechpartnerin für interessierte Häuslebauer, so auch für das Paar aus Magdeburg.

Die beiden haben sich im Vorfeld auf der Homepage über Kern-Haus Magdeburg informiert und sind von der Bauweise bis heute überzeugt. Der Bauherr erzählt: „Als ich dann erfahren habe, dass zwei Arbeitskollegen mit Kern-Haus gebaut haben und sie positiv darüber sprachen, hat das unsere Entscheidung, mit Kern-Haus zu bauen, bestärkt.“ Die Bauherrin ergänzt: „Wir haben uns sofort in ein Pultdachhaus verguckt.“ Auf Wunsch wurden weitere Fensterflächen eingeplant und der Grundriss individuell verändert.

Mit Beginn der Planungsphase müssen angehende Häuslebauer plötzlich viele Entscheidungen treffen. Daher rät das Paar künftigen Bauherren: „Sie sollten sich bereits während der Hausplanung Gedanken über die Elektroinstallation machen. Wie viele Steckdosen soll es in den Räumen geben und wo sollen diese platziert werden? Soll eine Wechselschaltung vorhanden sein, um beispielsweise das Licht vom Bett aus zu betätigen? An welcher Stelle sollen die Kabel für die Lampen aus der Decke beziehungsweise Wand ragen und sollen benötigte Datenkabel bereits in den Wänden verlegt werden?" All diese Dinge sind von Bedeutung, da sie den Alltag und das Zusammenleben beeinflussen. Handwerker können Bauherren bei solchen Entscheidungen gut beraten. „Die Kommunikation zwischen den Fachleuten aus der Region und uns verlief reibungslos“, sind die Bauherren dankbar. 

Weitere Tipps hat das Paar aus dem persönlichen Umfeld erhalten: „Jeder, der bauen möchte, sollte sich unbedingt mit Leuten austauschen, die bereits ein Haus gebaut haben. Hier haben die Besuche der Rohbaufeste zur Ideenfindung beigetragen. Aufgrund der Erfahrungen anderer Bauherren, kann man selbst objektivere Entscheidungen treffen.“ Die beiden sind mit ihren Entscheidungen glücklich und genießen gemeinsam die Herbstluft auf ihrer Terrasse. Auf die nächsten Projekte freuen sie sich schon: „Wir gestalten das Kinderzimmer und im nächsten Frühjahr ist dann der Garten an der Reihe.“

Stöbern Sie im Bautagebuch der Bauherren aus Magdeburg!

Diese Seite merken