Home Navigation anzeigen Ausstattung
Smart Home und intelligente Haussteuerung
Moderne Technik für Ihr Zuhause

Smart Home - Der Weg in die komfortable Zukunft

Die immer bessere Vernetzung und die damit einhergehnden Möglichkeiten machen auch vor dem Eigenheim nicht halt. Wer sich heute für den Bau eines eigenen Traumhauses entscheidet, kann sich bereits jetzt für den Einsatz von Smart Home-Elementen zur Hausautomation entscheiden. 

Genießen Sie alle Vorteile der Hausautomation beim Neubau:

Kern-Haus zeigt Ihnen die wichtigsten Fakten rund um das Smart Home und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten.

Was ist überhaupt ein Smart Home?

Als Smart Home werden Immobilien beschrieben, welche mittels moderner Technik in vielen Bereichen per Hausautomation intelligenter und funktionaler gestaltet werden können. Dabei werden unterschiedliche Sensoren und Schaltelemente genutzt, welche Ihnen dabei helfen, die unterschiedlichsten Funktionen zu gestalten. Viele der Funktionen übernehmen beispielsweise lästige Pflichten, wie die gesteuerte Automation der Rolläden oder auch die Temperatursteuerung der Heizung passend zu Ihren Arbeitszeiten oder zu den vorherrschenden Außentemparaturen. Auf Wunsch lassen sich die einzelnen Räume individuell beleuchten, mit passender Musik bestücken oder per Alarmanlage überwachen.

Wichtig ist, dass bei einem Smart Home die verschiedenen Elemente der Hausautomation perfekt ineinandergreifen und somit alle gewünschten Funktionen erfüllen können. Sie erhalten eine komfortable und funktionelle Lösung ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. 

Dabei unterscheiden sich die Lösungen der Anbieter in zwei Gruppen:

  • KNX-System (kabelgebunden)
  • Funk-System (funkgesteuert)

Starke Partner für Ihr Smart Home

Somfy

Somfy Logo
  • Funk-System

Busch-Jaeger

Busch-Jäger Logo
  • KNX-System
Smart Home bei Kern-Haus Architektenhaus

Anwendungsbeispiele

VERSCHATTUNG

Schöne helle Räume gehören zu einem Haus dazu. Zu den Fenstern gehören auch Verschattungssysteme, wie Rollläden und Jalousien. Gerade am Abend und in der Nacht ist es für viele wichtig die Schlafräume verdunkeln zu können, um gut zu schlafen. Oder gerade bei warmen Temperaturen das Haus abzudunkeln um es vor der Hitze zu schützen. Mit der innovativen Technik des Smart Home erhält man die Möglichkeit das Haus ganz bequem nach den eigenen Wünschen zu verdunkeln, wann und wie man möchte. Dabei erfolgt die Steuerung über das Haussystem. Auf einen Knopfdruck können die Verschattungen der einzelnen Räume eingestellt werden.

Nutzen Sie die flexiblen Möglichkeiten des Systems und lassen Sie z.B. zu festen Uhrzeiten die Rollläden hoch- und runterfahren. Neben der Verschattung bei Ihrer Anwesenheit, können Sie so auch während der Urlaubszeit die Rollläden automatisiert schalten, so dass man annimmt Sie seien zu Hause.

HEIZUNG & TEMPERATUR

Smart Home macht nicht nur die Verschattung und die Beleuchtung steuerbar im Haus, sondern kann auch auf die Heizung erweitert werden. Wird die Heizung in das Gesamtsystem eingebunden, können Sie die Fußbodenheizung der Räume individuell steuern. Die üblichen Raumthermostate werden dabei durch virtuelle Regler in der Smart Home-App ersetzt, dies spart Platz an der Wand für schönere Dinge, wie Familienbilder oder Dekoration. Jedem Raum kann nach der individuellen Nutzung eine Wohlfühltemperatur zugeordnet werden. Auch Uhrzeiten können wie bei Schaltuhren in das System integriert werden. So können Heizkosten gespart werden, wenn in der Nacht die Temperatur abgesenkt wird.

Fahren Sie z.B. in den Urlaub haben Sie die Möglichkeit die Heizung auch aus der Ferne zu steuern und die Temperaturen während der Abwesenheit zu senken und schon vor Rückkehr wieder hochzufahren. So freut man sich noch mehr auf das Zuhause. Sie steuern die Heizung ganz individuell nach den eigenen Vorlieben!

VISUALISIERUNG

Jeder der Anbieter überzeugt mit einer eigenen App. Über die Smart Home-App sind alle Funktionen rund um das Haus steuerbar. Visuell bieten die Apps eine moderne Optik, die intuitiv genutzt werden kann. Sie haben unterschiedliche Möglichkeiten das Haus zu steuern: nutzen Sie die App auf Ihrem mobilen Endgerät, auf einem portablen Tablet oder installieren Sie fest ein Smart Home-Panel. Dabei empfiehlt es sich einen zentralen Punkt im Haus zu suchen, wo die Kontrollzentrale zu finden ist. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit von verschiedenen Geräten das Haus zu steuern.

Möchten Sie z.B. aus der Arbeit oder dem Urlaub das Haus steuern, so öffnen Sie die App auf Ihrem Handy und haben so die volle Kontrolle über das Smart Home.

BELEUCHTUNG

Neben der Verschattung ist auch eine richtige Beleuchtung wichtig für das Wohlbefinden. Einzelne Lichtquellen sorgen für eine angenehme Stimmung am Abend oder in der dunkleren Jahreszeit. Mit Smart Home binden Sie die Beleuchtung ein in das Gesamtsystem des Hauses. Die gewohnten Lichtschalter bleiben dabei erhalten um den Raum zu beleuchten, zusätzlich ist die Schaltung aber auch über das Smart Home-System möglich.

So haben Sie die Möglichkeit die Beleuchtung in und um das Haus zu schalten, wie Sie möchten. Legen Sie z.B. feste Routinen fest, die automatisiert die Außenbeleuchtung bei Sonnenuntergang anschaltet. Oder wäre es nicht praktisch, wenn man am Morgen mit einem sanften Licht in der Küche begrüßt wird? Kleine Programmierungen haben dabei große Wirkung. 

SICHERHEIT

Sicherheit gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen dazu und daher ist es wichtig bei dem eigenen Zuhause zu definieren, was Sicherheit für jeden persönlich bedeutet. Durch Smart Home werden im Haus verschiedene Elemente miteinander vernetzt. Dabei gibt es das kabelgebundene System, wo alle Elemente im Haus über KNX-Kabel miteinander verbunden werden. Die Steuerung des Hauses ist dabei nur möglich, wenn das System mit dem Kabel verbunden ist. Sprich Angreifer von außen haben keine Möglichkeit das Haus zu manipulieren. Die funkbasierte Lösung setzt zum Thema Sicherheit auf eine bidirektionale Kommunikation und Rolling-Code-Verschlüsselung für eine sehr hohe Übertragungssicherheit. In Kombination mit einem starken Passwort und einer Verschlüsselung können Angriffe nur schwer vorgenommen werden.

Neben den sicheren Systemen können über Smart Home auch Sicherheitselemente, wie Überwachungskameras eingebunden werden. Außerdem können Routinen für Verschattung und Beleuchtung während der Abwesenheit eingestellt werden, die für Besucher simulieren, dass jemand im Haus ist.

VIDEO-TÜRKOMMUNIKATION

Je nach System haben Sie auch die Möglichkeit die Türkommunikation in das System miteinzubinden. Entscheiden Sie sich für eine Türklingel mit Kamera, sehen Sie so Besucher bereits vorab auf dem Steuerungspanel oder dem Handy. Oft ist es auch möglich über die Türklingel mit den Besuchern zu sprechen. Die moderne Video-Türkommunikation rundet das Angebot rund um das Smart Home ab und vervollständigt das System.