Home Navigation anzeigen Leistungen & Service

Förderungen sichern

Mit Kern-Haus sind Sie immer gut beraten!

Förderungen sichern und bares Geld sparen!

Je nach Region und Bauvorhaben sind vielfältige Fördermöglichkeiten für Ihr Bauvorhaben möglich. Bei Kern-Haus haben Sie die Möglichkeit, mit einem Finanzierungs- und Fördermittelexperten zu sprechen, der Ihnen die bestmöglichen Optionen aufzeigen kann. So verpassen Sie keine Förderung und können Geld sparen!

Die attraktiven Förderprogramme der KfW-Bank

Das Kapital der KfW wird zu vier Fünfteln von der Bundesrepublik Deutschland und zu einem Fünftel von den Bundesländern gehalten. Die Bundesrepublik haftet für alle Verbindlichkeiten und Kredite der KfW. Daher kann man bei der KfW-Förderung von einer staatlichen Förderung sprechen. Auf der Seite der KfW erhalten Sie weitere Informationen.

Programm 153

Energieeffizient bauen

Beschreibung

Finanzierung besonders energieeffizienter Neubauten als KfW-Effizienzhaus im Rahmen des "CO2-Gebäudesanierungsprogramms" des Bundes

Überblick

für alle, die ein KfW-Effizienzhaus bauen
bis zu 120.000 Euro für jede Wohneinheit
Geld sparen – weniger zurückzahlen: bis 30.000 Euro Tilgungszuschuss
flexibel kombinierbar mit anderen KfW-Förderprodukten

Was wird gefördert?

Neubau eines KfW-Effizienzhauses 55, 40 oder 40 Plus

Programm 124

Wohneigentumsprogramm

Beschreibung

Das KfW-Wohneigentumsprogramm unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland

Überblick

für den Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum
bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag pro Vorhaben
idealer Baustein in der Finanzierung Ihres Wohneigentums
flexibel kombinierbar mit anderen KfW-Förderprodukten

Was wird gefördert?

Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum in Form z.B. eines Neubaus

Jedes Kern-Haus ist serienmäßig ein KfW-Effizienzhaus 55.


BAFA-Förderung

Zuschuss zum Heizen mit einer Wärmepumpe

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das Amt unterstützt den Einsatz von regenerativen Energien und gibt dabei attraktive Investitionszuschüsse. Zum Beispiel wird der Einsatz besonders effizienter Wärmepumpen gefördert.

Was wird gefördert?

Die Lieferung und Montage der Wärmepumpen werden mit 35 Prozent der Herstellungskosten inkl. Umfeldmaßnahmen, auch Stromzähler und Planungskosten, allerdings ohne Wärmeverteilung, gefördert. Voraussetzung ist, dass die Anlage rechnerisch in der Lage ist, eine Jahresarbeitszahl von 4,5 bei einer Vorlauftemperatur von 35° bei einer Spreizung von 7° zu erreichen.

Wie kann ich die Förderung nutzen?

Sie müssen in Ihrem neuen Haus eine förderfähige Wärmepumpe einbauen. Die Antragstellung zur Förderung muss vor Vorhabenbeginn erfolgen. Maßgeblich ist das Eingangsdatum des Antrages beim BAFA. Als Vorhabenbeginn gilt die Beauftragung des Fachhandwerkers/Installateurs. Nach der Antragstellung prüft das BAFA alle Antragsvoraussetzungen. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie den Zuwendungsbescheid. Dann haben Sie zwölf Monate Zeit, die Maßnahme umzusetzen (Bewilligungszeitraum). Spätestens sechs Monate nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes ist der Verwendungsnachweis über das elektronische Formular der Internetseite des BAFA einzureichen.

Kern-Haus ist bei der Antragstellung und der Einhaltung der Formalitäten gerne für Sie da!


Baby in Decke gewickelt

Baukindergeld

Bis zu 12.000 Euro pro Kind vom Staat erhalten

Familien mit einem zu versteuernden Haushaltseinkommen bis 90.000 Euro erhalten bei einem Kind beim Kauf oder Bau eines Eigenheims 12.000 Euro über einen Zeitraum von 10 Jahren (1.200 Euro pro Jahr pro Kind) als Zulage vom Staat. Ausgezahlt wird das Geld über die KfW-Bank. Das Baukindergeld ist ein Zuschuss für Familien, denen die Finanzierung des eigenen Hauses erleichtert werden soll. Weitere Informationen zum Baukindergeld finden Sie hier.


Förderung der Länder und der Kommunen

Förderung der Bundesländer

Einige Bundesländer loben attraktive Förderprämien für Bauvorhaben aus. Hierbei handelt es sich häufig um Förderungen besonders energieeffizienter Technik. Vor allem junge Paare und Familien profitieren. Dabei haben die meisten Bundesländer Einkommensgrenzen für die Kreditvergabe festgelegt. Meist gilt: Je niedriger das Einkommen, desto höher ist das Darlehen und desto niedriger der Zinssatz. Wer für welches Bauvorhaben eine Förderung bekommt, hängt von mehreren Faktoren ab, die sich je nach Bundesland und Programm unterscheiden.

Förderung der Kommunen

Um junge Familien am Ort zu halten oder dorthin zu locken, machen viele Städte und Gemeinden attraktive Angebote zur Förderung. Dies können zum Beispiel mehrere Tausend Euro Grundstücksvergünstigung auf städtischem Bauland für Baufamilien sein, Darlehen für Familien mit mindestens drei Kindern, Barzuschüsse für ein bestimmtes Neubaugebiet sowie kostenfreie Kindergartenplätze.

Auch die Energieeffizienz belohnen einige Kommunen, zum Beispiel mit Fördermitteln für den Wärmeschutz, Zuschuss für die Energieberatung oder einen Bonus für die Heizungsoptimierung und Solarthermie.