Home Navigation anzeigen Häuser

Bauhäuser

Der Bauhaus-Stil setzt Maßstäbe: modern, schlicht und funktional. Atemberaubende Architektur, nicht nur für Designer.

Es wurden 8 Häuser gefunden.

 

Bauhaus

Praktisch, reduziert und klar: Das ist der Bauhausstil. Allerdings gibt es nicht einen ganz bestimmten Stil, sondern er ist Ausdruck einer ganz bestimmten Haltung.

Wie sieht der Bauhausstil aus?

Schlicht und geradlinig sind die Häuser im Bauhausstil, schnörkellos und funktional. Trotzdem bewahren sie sich eine gewisse Sinnlichkeit. Im Gründungsmanifest verankerte Gropius seinen Grundsatz, dass der Bau das Endziel sämtlicher bildnerischen Tätigkeit sei. Wer eine zurückgenommene Ästhetik mag, in der rechte Winkel und Geradlinigkeit dominieren, für den ist ein Haus im Bauhausstil die perfekte Wahl: Große Glasfassaden, Fensterbänder, kastenförmige Architektur, Flachdach, oft mit einer darüber befindlichen Dachterrasse, Holzfassade, Kombinationen aus kubischen Elementen - all das steht für typische Häuser im Bauhausstil. Die Meisterhäuser in Dessau sind mustergültig in diesem Architekturstil errichtete Häuser.

Merkmale des Bauhausstils

  • Schlicht und Geradlinig
  • Kastenförmig
  • Flachdach
  • Meist verputzte Fassade ohne Klinker
  • Keine Schnörkel

Beispiele für Bauhäuser

Massivhaus Kern-Haus Futura Bauhaus Eingangsseite am Abend
Kern-Haus Futura Bauhaus Eingangsseite am Abend
Massivhaus Kern-Haus Bauhaus Modus Gartenseite Nacht
Kern-Haus Bauhaus Modus Gartenseite Nacht
Massivhaus Kern-Haus Bauhaus Novum Eingangsseite am Abendansicht
Kern-Haus Bauhaus Novum Eingangsseite Abendansicht

Der Bauhausstil: Offen und luftig zugleich

Mit seinen großen Fensterfronten zieht ein Haus im Bauhausstil die Blicke auf sich und vermittelt den darin wohnenden Menschen ein angenehmes Gefühl. Das Leben in einem solchen Kubus ist geräumig und attraktiv. Da es keine Dachschrägen gibt, ist die Stehhöhe im ganzen Haus vorhanden. Auf dem Flachdach bieten sich großartige Möglichkeiten für Sonnendecks und Terrassen, auf denen sich der freie Himmel unbeschwert genießen lässt. Das Verhältnis zwischen bebauter Fläche und Wohnfläche ist aufgrund des Flachdaches ebenfalls sehr gut.

Vorteile des Bauhausstils

  • Keine Dachschrägen
  • Offenes Wohnkonzept
  • Flachdach kann als Terrasse genutzt werden
  • Modernes Design
  • Viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Nachteile des Bauhausstils

  • Bebauungsplan beachten - darf nicht immer gebaut werden
  • Baukosten meist höher

Effizienz steht im Vordergrund

Mit den klaren Linien, ruhigen Fassaden und kubischen Formen des Baukörpers ist dieser Stil heutzutage der Inbegriff des modernen Bauens. Viele neu gebaute Häuser erinnern in ihrer Optik an den Stil, der erstmals in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut wurde. Die modernen Häuser können mit allen modernen Finessen errichtet werden, sie sind  effizient und nachhaltig. Dabei kommen die schlichten Formen stilvoll und luxuriös daher, die großen Fensterfronten öffnen das Haus und beziehen den großzügig gestalteten Garten mit in ihr Konzept ein. Ein Haus im Bauhausstil spielt mit allen Sinnen. In den meisten Fällen aus Materialien wie Beton, Glas und Holz errichtet, lässt sich das Einfamilienhaus im Bauhausstil smart gestalten.

Das Bauhaus als Familienhaus

Die neuen Häuser interpretieren die klassische Moderne zeitgemäß. Wer sich für ein Einfamilienhaus oder einen Bungalow im Bauhausstil entscheidet, kann sicher sein, dass die Geradlinigkeit ohne Schrägen eine angenehme Symmetrie vermittelt. Die eher kubistisch gehaltenen Häuser erfüllen nicht nur die Bedürfnisse der in ihnen wohnenden Menschen nach Ruhe und Gemeinsamkeit, sie bieten einen Freiraum für einen besonders herausragenden Genuss am Wohnen. In der Regel sind im Erdgeschoss die gemeinschaftlich genutzten Räume untergebracht. Im oberen Geschoss sind die Schlafräume als Ruheoasen für die Bewohner des Hausezu finden.

Beispiele für Grundrisse in Bauhäusern

Massivhaus Kern-Haus Futura Bauhaus Grundriss Erdgeschoss
Kern-Haus Futura Bauhaus Grundriss Erdgeschoss
Kern-Haus Bauhaus Modus Grundriss Erdgeschoss
Kern-Haus Bauhaus Modus Grundriss Erdgeschoss
Kern-Haus Bauhaus Novum Grundriss Erdgeschoss
Kern-Haus Bauhaus Novum Grundriss Erdgeschoss

Inneneinrichtung eines Bauhauses

Das moderne und reduzierte Design des Bauhausstils spiegelt sich meist auch im Innenraum wider. Küchen im Landhausstil finden sich hier eher nicht. Schnörkellose Oberflächen und großzügig gestaltete Flächen passen zur äußeren Gestaltung dieser Häuser.

Der Ursprung

Das Bauhaus wurde von Walter Gropius als Schule für Gestaltung 1919 im thüringischen Weimar gegründet und siedelte 1925 nach Dessau um. Bis zu ihrem Verbot 1933 übte sie einen großen Einfluss auf die Gestaltung von alltäglichen Gegenständen und auf das Bauen aus, nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt. Gropius wollte die künstlerische Arbeit reformieren, da es inzwischen möglich war, Accessoires und Möbel in Massenproduktion zu fertigen. Er wollte diese neue Art der Produktion praktisch mit Kunst verknüpfen, damit sie nicht mehr als billige Imitate mühevoller Handarbeit daherkamen. Grundlage für die Ideen bildeten die Arts-and-Crafts-Movement aus England und die Gruppe "De Stijl" aus Holland. Neben Walter Gropius und Mies van der Rohe wirkten viele Künstler und Gestalter stilbildend mit, gestalteten Häuser, Möbel und andere Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs. Als die Nazis diese Kunst und die Schule verboten, wanderten viele der Architekten und Gestalter nach Amerika aus und ließen sich dort nieder. In Chicago entstand beispielsweise das "New Bauhaus", selbst in Tel Aviv gibt es eine große Siedlung im Bauhausstil.

Lade Häuser...
Diese Seite merken