Home Navigation anzeigen Häuser

Stadtvillen

Ansprechende Architektur und Design zum Genießen, sowie großzügig geschnittene Wohnräume mit Wohlfühlatmosphäre: Die Kern-Haus Stadtvilla. Für alle, die das Besondere lieben - hoher Komfort mit Flair und Ambiente.

Es wurden 8 Häuser gefunden.

 

Was ist eigentlich eine Stadtvilla?

Während sich jeder unter einem Ein- oder Zweifamilienhaus, einem Bungalow, einem Doppelhaus oder einem Reihenhaus etwas vorstellen kann, ist die Stadtvilla ein villenartiges Wohngebäude, das sich insbesondere durch zwei Vollgeschosse auszeichnet.

Die Besonderheiten einer Stadtvilla

Wer eine Stadtvilla bauen möchte, sollte zuerst den Bebauungsplan konsultieren: Nicht überall sind die zwei Vollgeschosse dieses Baustils erlaubt. Stadtvillen zeichnen sich durch eine eher großzügige Fläche, große und helle Räume und eine gehobene Ausstattung aus. Oft versprühen sie ein klassisches Ambiente und sind in einem eher weitläufigen Garten gelegen. Stadtvillen können in unterschiedlichen Baustilen errichtet sein und unterschiedliche Dachformen aufweisen. Zwar ist nicht konkret vorgeschrieben, wie eine Stadtvilla im Einzelnen aussehen muss, doch in den vergangenen Jahren hat sich hier ein Stil durchgesetzt, der zwei Vollgeschosse mit einem Flachdach oder einem flach geneigten Dach präferiert.

 

Was macht eine Stadtvilla aus?

  • Zwei Vollgeschosse
  • Meist große Wohnfläche
  • Gehobene Ausstattung
  • Häufig eleganter Baustil mit Säulen

Vor- und Nachteile von Stadtvillen

Die Vorteile: Durch die zwei Vollgeschosse werden auch die Räume in der ersten Etage nicht durch Schrägen begrenzt. Die bebaute Fläche wird durch diesen Baustil optimal ausgenutzt. Diese Art von Bebauung ist für eine Familie mit kleineren oder größeren Kindern gut geeignet.

Die Nachteile: Für den Bau von Stadtvillen werden meist relativ große Grundstücke benötigt. Diese sind - je nach Region und Lage - rar und damit eher hochpreisig. Auch der Bau von Stadtvillen ist in der Regel teurer als der Bau von normalen Einfamilien- oder Reihenhäusern. Große Fensterflächen und hochwertige Fassaden haben nun einmal ihren Preis.

Vorteile der Stadtvilla:

  • Zwei Vollgeschosse
  • Optimale Nutzung der bebauten Fläche

Nachteile der Stadtvilla:

  • Meist großes Grundstück nötig
  • Eventuell höhere Baukosten
Massivhaus Kern-Haus Bauhaus Ixeo Eingangsseite Abend
Ixeo kann als Villa im Bauhausstil bezeichnet werden.

Mit dem richtigen Anbieter ist der Bau einer Stadtvilla leicht

Nicht nur alte Stadtvillen versprühen einen unglaublichen Charme, auch neue Stadtvillen können sich sehen lassen. Sie verfügen über eine großzügige Wohnfläche und sind alles andere als einheitlich. Es gibt Stadtvillen im mediterranen Stil, mit Fassaden aus Naturstein und flachen Walmdächern. Die Dächer überragen das Haus und schützen im Sommer vor der Sonne. Die Fassaden sind in warmen Farben gestaltet und mit Sprossenfenstern gegliedert. Stadtvillen im mediterranen Stil haben oft Säulen vor dem Eingang und Türen mit Rundbögen. Neben diesen Villen sind moderne Stadtvillen mit grüner Dachterrasse oder Villen im klaren Bauhausstil sehr beliebt. Diese überzeugen mit ihren klaren Linien, die nicht nur das Äußere des Gebäudes prägen, sondern auch im Inneren zu finden sind. Die Fassaden sind gerne in Weiß und die Fenster bodentief.

Das Budget realistisch planen

Wer sich für den Bau einer Stadtvilla interessiert, sollte zuvor sein Budget realistisch einschätzen: Diese kostet in der Regel etwas mehr als ein eingeschossiger Bungalow oder ein Reihenhaus, je nachdem, ob das Grundstück bereits vorhanden ist oder ebenfalls noch bezahlt werden muss. Wer sich für eine Stadtvilla entscheidet, kann sich über einen hohen Wohnkomfort freuen.

Geschichte der Stadtvilla

Bei den alten Römern wurde mit dem Begriff "Villa" ein Land- und Herrenhaus bezeichnet. Ab dem 19. Jahrhundert wurden Häuser von wohlhabenden Bürgern so genannt, die in dieser Zeit am Stadtrand oder in ganzen Vierteln entstanden. Diese dienten oftmals als Landsitz, während sich der Hauptsitz noch mitten in der pulsierenden Stadt befand. Später wurden anspruchsvolle Einfamilienhäuser so bezeichnet, die sich mit ihrer großzügigen Wohnfläche und einem relativ großen Grundstück drumherum von der Masse der übrigen Einfamilienhäuser abhoben. Die gemeinsame Verwendung der beiden Wörter "Stadt" und "Villa" bezieht sich darauf, dass sich das Haus zumeist in einer Stadtlage befindet und eher großzügig bemessen ist, eine Villa eben.

Lade Häuser...
Diese Seite merken