Home Navigation anzeigen Kern-Haus Chemnitz

Kern-Haus gehört erneut zu den Innovations-Champions

Der Massivhaushersteller wird zum vierten Mal mit dem TOP 100-Award für innovative Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.

TOP 100 2020 Trophäe

Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die Kern-Haus AG aus Ransbach-Baumbach haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100. Kern-Haus gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) besonders in den Kategorien „Innovationsförderndes Top-Management“ und „Innovative Prozesse und Organisation“. Kern-Haus zählt bereits zum vierten Mal zu den Top-Innovatoren.

Der im Westerwaldkreis ansässige Baudienstleister ging vor 40 Jahren aus einem Baustoffhandel hervor. Heute präsentiert sich das TOP 100-Unternehmen mit 23 Standorten in 11 Bundesländern als Big Player in der Branche, gut 14.000 individuell geplante Massivhäuser hat es schon an deren Eigentümer übergeben. Schon länger im Trend sind energieeffiziente Häuser, in denen Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher mehr Strom bereitstellen, als die Bewohner selbst verbrauchen.

Überhaupt gewinnen die Aspekte Nachhaltigkeit und Klimaschutz immer mehr an Bedeutung. Deshalb setzt der viermalige Top-Innovator verstärkt auf umweltverträgliche Baustoffe und will mittelfristig völlig CO2-neutral bauen. Auch, indem nicht vermeidbare Emissionen durch Spenden für Klimaschutzprojekte kompensiert werden.

Das Top-Management und die Führungskräfte arbeiten seit nunmehr fast zehn Jahren mit der sogenannten TEMP-Methode für ganzheitliche Unternehmensführung. Der Vorstand Bernhard Sommer beschreibt den Nutzen wie folgt: „Der Ansatz befähigt uns zu sauberen Analysen und einer zielgerichteten Innovationsplanung.“ So entstand auch die Idee, nicht mehr nur Einzelbauten, sondern ganze Quartiere zu entwickeln. Ein Pilotprojekt in Lahnstein, unter anderem mit Gebäuden im Bauhaus-Stil, ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen.

Kern-Haus wurde bereits zum vierten Mal nach 2014, 2016 und 2018 mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.