Home Navigation anzeigen Kern-Haus Koblenz
Bautagebücher:

Zwei Dachkonstruktionen und ein Haus in Dickendorf!

Neben der individuellen, auf die Gegebenheiten des Grundstückes sowie auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Planung, legten die Bauherren K. und S. großen Wert auf eine nachhaltige und energieeffiziente Bauweise. Die Hausfassade wirkt mit dem Mix der imposanten Dachvarianten und durch zwei harmonierende Farbtöne hell und freundlich. Beim Betreten des Hauses führt die Diele geradeaus vorbei an der Treppe in den modernen großzügigen Wohn-, Ess- und Kochbereich. Er erstreckt sich über mehr als die Hälfte der Grundfläche und bietet viel Platz zum Wohnen. Bodentiefe Fenster zur Terrasse öffnen das Haus zum Garten und sorgen für ausreichend Tageslicht. Das Konzept der offenen Gestaltung ermöglicht eine Kommunikation ohne Grenzen. Kurze Wege führen von der Küche zur Speisekammer. Der notwendige Stauraum für die Haustechnik befindet sich im Hauswirtschaftsraum. Ein Gästezimmer, welches auch als Arbeitszimmer genutzt werden kann sowie ein angrenzendes Duschbad vervollständigen die Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Wellness und Wohlbefinden finden auch die Bewohner des Hauses im hochwertig ausgestatteten Bad mit Badewanne und bodengleicher Dusche im Obergeschoss. Die Ankleide ist offen ins Elternschlafzimmer integriert, sodass auch hier ein größerer Raum entstanden ist. Zwei Kinderzimmer stehen dem Nachwuchs der Bauherrenfamilie zur Verfügung, hier können sie sich zurückziehen und ausgiebig spielen, lesen oder toben.

Rohbau

  1. 4 Bilder

    Die eingebauten Kunststofffenster sind langlebig und pflegeleicht.

  2. Nach traditioneller Handwerkskunst wurde von der Zimmerei der Dachstuhl angefertigt und errichtet.

  3. Mit Hilfe der Betonpumpe können die DuoTherm-Elemente mit Beton verfüllt werden.

  4. 4 Bilder

    Die vorgefertigte Betontreppe verbindet bereits in der Rohbauphase das Erdgeschoss mit dem Obergeschoss.

  5. 4 Bilder

    Innerhalb weniger Tage wurde das Erdgeschoss errichtet.

  6. Die ersten Steine des DuoTherm-Mauerwerkes wurden gesetzt.

  7. Als Übergang zwischen Erdboden und dem Kern-Haus wird die Bodenplatte aus Beton gegossen.

Grundsteinlegung

  1. 9 Bilder

    Nach Abschluss der Erdarbeiten und vor dem eigentlichen Baubeginn trafen sich das Bauherrenpaar K. und S. mit Herrn Frank Krämer zur gemeinsamen Grundsteinlegung auf dem Baugrundstück. Für die mit Andenken befüllte Zeitkapsel wurde schnell der passende Platz gefunden, ein Loch gegraben und die Box hineingelegt. Mit vereinten Kräften konnte das Loch zugeschüttet und der erste Spatenstich mit einem Gläschen Sekt besiegelt werden.

Baustellenvorbereitung

  1. Erfolgreich wurden die Erdarbeiten ausgeführt und eine ebene Fläche für den Hausbau geschaffen.

    Auf dem Baugrundstück wurde Mutterboden abgetragen und der Boden für den Hausbau vorbereitet.

Planung

  1. Die Planung und Details des Kern-Hauses wurden in der Baudurchsprache auf die Bedürfnisse der Bauherrenfamilie angepasst.