Home Navigation anzeigen Kern-Haus Leipzig

Kern-Haus als Teil der Kampagne "Hände hoch fürs Handwerk"

Kern-Haus freut sich Teil der Kampagne "Hände hoch fürs Handwerk" zu sein und zukünftig im Westerwald auf der Buslinie 485 als Ausbildungsbetrieb sichtbar zu werden.

Kern-Haus-Buswerbung im Rahmen der Kampagne "Hände hoch fürs Handwerk" im Westerwald

Laura Welling (Leiterin Marketing der Kern-Haus AG) neben der Firmenpräsenz von Kern-Haus auf dem Bus der Linie 485 als Teil der Kampagne "Hände hoch fürs Handwerk".

Seit 2015 engagieren sich die Handwerkskammer Koblenz (HwK), die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald (KHS) und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg), um auf die Zukunftsperspektiven im Handwerk im Westerwaldkreis aufmerksam zu machen.

Bereits seit rund fünf Jahren sind im Rahmen der Kampagne "Hände hoch fürs Handwerk" Busse im Einsatz, welche Unternehmen die Möglichkeiten bieten, sich als Ausbildungsbetrieb zu positionieren. Dieses Jahr freut sich Kern-Haus Teil der Kampagne zu sein und auf der Linie 485, die von Siershahn über Wirges, Ransbach-Baumbach, Höhr-Grenzhausen, Vallendar, Ehrenbreitstein bis zum Koblenzer Hauptbahnhof führt und vorrangig für die Schülerbeförderung genutzt wird, als Unternehmen und Ausbildungsbetrieb sichtbar zu sein.

Auch der Landrat des Westerwaldkreises Achim Schwickert zeigte sich begeistert: „Es ist wichtig, dass die Betriebe sichtbar sind und sich als potentielle Arbeitgeber zeigen, das können wir auf diesem Weg unterstützen. Diese Busse fallen auf und bleiben in Erinnerung“, ist er überzeugt.