Home Navigation anzeigen Kern-Haus Leipzig Infopaket anfordern

Mit WOW-Effekt und viel offenem Lebensraum - Ein Architektenhaus der Sonderklasse

Wie eine Haifischflosse ragt der höchste Punkt des Architektenhauses in Markkleeberg über das Quartier am See hinaus.

Die freie Planung aus der Feder des Kern-Haus Architekten André Grundmann verspricht bereits von außen ein Höchstmaß an individueller Baukunst. 

Der über mehrere halbe Etagen verlaufende Bau bietet mehr als 250 Quadratmeter Wohnfläche, viele Lufträume, eine Galerie sowie eine 75 Quadratmeter große Dachterrasse. Im Keller des Hauses finden der Fuhrpark der Familie sowie der Hauswirtschaftsraum und ein Hobbyraum Platz. Mit einer Grundstücksgröße von 1100 Quadratmetern ist zudem genug Garten für Spiel und Spaß vorhanden.

Ein Traumhaus mit dem gewissen Etwas

In einem ersten Gespräch wurde bereits das finale Haus geplant: Als die Bauherren zu Kern-Haus Leipzig kamen, hatten sie ganz gezielte Vorstellungen von ihrem Traumhaus. So war es selbstverständlich, dass sich der Architekt André Grundmann mit der Familie zusammensetzte und ihre Wünsche aufs Papier brachten. Das war auch der ausschlaggebende Punkt, weshalb sie sich entschlossen, mit Kern-Haus zu bauen. Die Bauherren haben schon zahlreiche Hausbauer besucht, doch bei keinem konnte das künftige Traumhaus mit dem gewissen „Wow-Faktor“ so geplant und letztlich auch umgesetzt werden wie bei Kern-Haus Leipzig.

So wünschte sich die Familie ein Haus im Stile eines Bauhaus mit viel Platz für die Kinder und viel Lebensraum für die Eltern. Nach 20 Minuten war die Skizze fertig und das Haus sah schon in der Bleistiftzeichnung so aus, wie es heute dasteht. 

Viel offener Lebensraum

Auf der Erdgeschossetage finden sich ein 40 Quadratmeter großer Wohn-Essbereich mit Zugang zum großen Garten und die 14 Quadratmeter große Küche mit Speisekammer. Hier finden sich auch die Lufträume, die zeigen, dass die Bauherren viel Wert auf offenen Raum gelegt haben: „Wir wollten uns nicht eingeengt fühlen und brauchen viel offenen Lebensraum. So ist es uns möglich, sowohl von der Küche aus mit unseren Gästen zu reden als auch die Kinder im Garten beobachten zu können.“

Wenn man das an den Bauhausstil angelehnte Kern-Haus betrachtet, kann man kaum glauben, dass dieses in nur zehn Monaten Bauzeit erbaut wurde. Auch die Familie war froh, dass die aufregende Zeit so schnell verging. 

Ein eigenes Reich für die Kleinsten

Der damalige Verkäufer Andreas Hohberg versuchte ebenfalls, alle Wünsche zu beachten und umzusetzen. Und auch die diversen Upgrades, die die Familie noch während der Bauphase wünschte, wie etwa abgehangene Decken oder die Änderung des Bodenbelags, wurden stets fair realisiert.

Geht man im Haus vom Erdgeschoss eine halbe Etage höher, finden sich ein 25 Quadratmeter großes Spielzimmer für die Kinder mit direktem Gartenzugang sowie zwei Kinderzimmer und ein WC. Eine weitere halbe Etage höher, ist das Elternschlafzimmer mit Ankleide und eigenem Bad über eine große Galerie zu erreichen. Auch ein kleiner Wäscheraum findet sich hier. Auf der letzten Etage finden sich noch einmal zwei Kinderzimmer, das Homeoffice sowie ein eigenes Bad für die Kinder, bevor man über eine weitere Treppe die ausladende Dachterrasse vorfindet.

Tricks und Kniffe mit den DuoTherm-Erfindern

Bei der Komplexität des Baus stellt sich die Frage, wie die Erfahrung mit dem Bauleiter und den Subunternehmer lief. Aber auch hier waren die Bauherren begeistert: „Die Subunternehmer waren superfreundlich und haben uns teilhaben lassen am Baugeschehen und uns auch gezeigt, wie Sachen funktionieren. Die Bauleiterin Jana Steyer war immer erreichbar, wenn Fragen auftauchten. Ab einem gewissen Punkt musste man dann sogar die Erfinder von DuoTherm anrufen und sie auf die Baustelle bitten, da es an einer Ecke durch die Doppelgeschosse nicht mehr weiterging. Und auch da wurde getüftelt und eine Lösung gefunden.“

Besonders stolz ist vor allem die Bauherrin auf ihr Homeoffice mit eigener Bibliothek und ganz viel Licht: „Auch wenn es noch nicht fertig ist, ist dieser einer meiner schönsten Räume.“

Positive Erfahrungen mit Kern-Haus Leipzig

Bei diesem individuell geplanten und exklusiven Kern-Hauses wurde bereits alles bedacht, was man bei einem Hausbau zu bedenken hat. Dennoch hätte die Familie gern noch größer und luftiger gebaut, das Esszimmer mit dem Wohnzimmer getauscht und die Wand zum Garten nochmal zwei Meter versetzt. Aber im Großen und Ganzen gibt es nichts zu bereuen und die Familie ist sehr zufrieden mit der Umsetzung ihrer Wünsche.

Da kommt es nicht von ungefähr, dass die Bauherren Kern-Haus Leipzig jederzeit weiterempfehlen würden: „Wir haben Kern-Haus auch schon öfter an Freunde weiterempfohlen. Unsere Erfahrung war super positiv. Die Bauleiterin war immer an Ort und Stelle und hat Probleme schnell gelöst. Und auch bei Mängeln wurde immer eine Lösung gefunden.“. 

Diese Seite merken