Home Navigation anzeigen Kern-Haus Infopaket anfordern

Kern-Haus gehört wieder zu den Innovationsführern im Mittelstand

Bereits zum dritten Mal wurde Kern-Haus mit dem TOP 100-Award für die innovativsten Mittelständler ausgezeichnet.

  • Preisverleihung TOP 100 2018

    Bereits zum dritten Mal wurde Kern-Haus mit dem TOP 100-Innovatorpreis ausgezeichnet, den Bernhard Sommer, Vorstandsvorsitzender der Kern-Haus AG (l.), und Gunnar Meier, Leiter Personalrekrutierung der Kern-Haus AG, vom TOP 100-Mentor Ranga Yogeshwar (Mitte) erhielten.

  • Trophäe TOP 100 2018

    Trophäe TOP 100 2018

Zum 25. Mal kürte der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr bereits zum dritten Mal, die Kern-Haus AG. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke.

Als Mentor von TOP 100 ehrte Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Ransbach-Baumbach zusammen mit Franke und compamedia Ende Juni auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. Kern-Haus schaffte bereits zum dritten Mal den Sprung in diese Innovationselite. Für Kern-Haus nahmen der Vorstandsvorsitzende Bernhard Sommer sowie Gunnar Meier, Leiter Personalrekrutierung der Kern-Haus AG, die bekannte Auszeichnung entgegen. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern besonders in der Kategorie "Außenorientierung / Open Innovation".

Der Traum vom Eigenheim kann schnell zum Albtraum werden - nicht so bei der Kern-Haus AG. Denn der Mittelständler aus dem Westerwald sorgt für maximale Transparenz bei der Haus- und Investitionsplanung. So bietet der Top-Innovator Massivhäuser zum Festpreis an. Zudem durchläuft jedes Haus während der Bauphase eine Fünf-Phasen-Prüfung durch den TÜV - unliebsame Überraschungen sind damit ausgeschlossen. Von Familienhäusern über Bungalows bis hin zu Stadtvillen - bei der gesamten Produktpalette legt Kern-Haus ein besonderes Augenmerk auf Energieeffizienz. "Jedes Objekt ist ein Energiesparhaus und übertrifft die gesetzlichen Anforderungen", sagt der Vorstand Bernd Sommer. Das kommt gut an bei den Kunden: Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1980 hat sich der Top-Innovator zu einem der deutschlandweit führenden Massivhausanbieter entwickelt. Rund 300 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen an 17 Standorten im ganzen Bundesgebiet. Einen erheblichen Anteil am Erfolg hat die durch flache Hierarchien geprägte Firmenstruktur, die innovative Ansätze gezielt fördert. Darüber hinaus geht Kern-Haus aktiv auf Kunden und Baupartner zu und holt sich wertvolles Feedback. "Mitarbeiter, Kunden und Partner haben einen großen Anteil an unseren Innovationen", ist Sommer überzeugt. Die insgesamt dritte Auszeichnung mit dem TOP 100-Siegel zeigt, wie wirkungsvoll diese Strategie ist.

Der TOP 100-Wettbewerb wird seit 1993 von compamedia vergeben und zeichnet besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge bei mittelständischen Unternehmen aus. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. In der 25. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100 sichtete die wissenschaftliche Leitung im Auftrag von compamedia 471 Bewerbungen von mittelständischen Unternehmen. Franke und sein Team legten dabei rund 100 Parameter als Prüfkriterien an, gegliedert in die Bewertungskategorien "Innovative Prozesse und Organisation", "Innovationsklima" (Einbindung der Mitarbeiter), "Innovationsförderndes Top-Management", "Außenorientierung/Open Innovation" und "Innovationserfolg". 288 Unternehmen waren erfolgreich und erhalten in diesem Jahr in drei Größenklassen das TOP 100-Siegel (max. 100 pro GK).Unter den Ausgezeichneten sind 120 Weltmarkt- bzw. nationale Marktführer. "Es ist unglaublich faszinierend, wie die TOP 100-Unternehmen Herausforderungen angehen. Sie sind es, die mit ihrer Kreativität, Entschlossenheit und Kühnheit das schaffen, was wir als Gesellschaft brauchen: neuartige Lösungen für Probleme und in der Folge Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung", sagt der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke, anlässlich der Ehrung der Unternehmen. Der Mentor von TOP 100, Ranga Yogeshwar, zeigt sich ebenfalls beeindruckt: "Die TOP 100 sind mittelständische Unternehmer, die sich auf das Wagnis des Wandels einlassen und sich nicht davor fürchten, Altes loszulassen. Menschen, die keine Angst haben vor dem Neuen, sondern den Wandel begrüßen. Entrepreneure, deren Betriebe stabil und erfolgreich bleiben, gerade weil sie sich permanent verändern."

Diese Seite merken