Home Navigation anzeigen Referenzen
  • Ein Mehr an LebensKOMFORT

    Das Architektenhaus Komfort wird zum Traumhaus der Bauherren Ansorg

    Mit der Verfeinerung einiger Details hat das Paar den Grundriss auf die persönlichen Wünsche abgestimmt. Wie schön das Haus geworden ist, sehen Sie hier.

Chillout-Lounge und EntSPAnnung steht an den Wänden geschrieben. Und genau das ist im ganzen Haus spürbar: Hier wurde ein Ort des Rückzugs, der Regeneration und des Wohlfühlens geschaffen. Antje und Stephan Ansorg haben mit Kern-Haus ihr Traumhaus realisiert. Gemeinsam mit ihren Katzen Feya und Prince wohnen die beiden seit drei Jahren in einem Kern-Haus Komfort in Moritzburg bei Dresden.

Auf Empfehlung einer Kollegin vereinbarten die Bauherren einen Beratungstermin bei Kern-Haus und waren nach den Gesprächen und dem Besuch von einigen Referenzhäusern von Kern-Haus überzeugt. „Von Anfang an hat uns Kern-Haus sehr gut und vollumfänglich beraten und wir haben uns direkt wohl gefühlt. Zunächst denkt man natürlich, die müssen so nett sein, weil sie ein Haus verkaufen wollen“, sagt Stephan Ansorg schmunzelnd. „Aber dem ist nicht so. Wir haben auch jetzt nach der Bauphase noch ein sehr gutes Verhältnis zu allen Mitarbeitern, kommen gerne zu Veranstaltungen von Kern-Haus, zeigen Interessenten unser Haus und erzählen von unseren sehr guten Erfahrungen.“

Nachdem das Bauunternehmen mit Kern-Haus gefunden war, ging es für die beiden Sozialversicherungsfachangestellten auf Grundstückssuche. Auch hier konnten sich die Bauherren auf Kern-Haus als kompetenten Partner verlassen. Über den Grundstücksservice des Massivhausherstellers fanden sie schließlich ihr Fleckchen Erde mit rund 750 Quadratmetern in Moritzburg.

Individuelle Wünsche und Vorstellungen eingebracht

Gemeinsam mit den Kern-Haus-Architekten folgte schließlich die detaillierte Hausplanung. „Die Planung hat mir ganz besonders Spaß gemacht. Wir haben uns zunächst an einem Ideenhaus von Kern-Haus - dem Kern-Haus Komfort - orientiert und dann unsere ganze individuellen Wünsche und Bedürfnisse in die Planung eingebracht. Das war echt schön, unser eigenes Haus mit dem Planer zu entwerfen und für uns individuell zu gestalten.“, erzählt Antje Ansorg.

Das Kern-Haus Komfort gehört zu den beliebtesten Häusern in der Kern-Haus-Unternehmensgruppe. Die Bauherren wundert das nicht: „Die Größe des Hauses passt zu vielen Lebenssituationen, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und man hat zudem noch ein architektonisches Highlight mit der Panoramagaube.“, findet der Bauherr. Die Ansorgs haben jedoch ihre ganz individuellen Wünsche eingebracht. So vergrößerten sie etwa den Hauswirtschaftsraum, um mehr Abstellfläche zu haben. Das dadurch wegfallende Gäste-WC planten sie auf der gegenüberliegenden Seite anstelle eines Home-Offices. Zudem trennten sie den Eingangsbereich durch eine Diele als Windfang ab. „Da wir zwei Katzen haben, die nicht auf die Straße laufen sollen, haben wir einen Windfang mit Tür geplant. So ist auch die Garderobe vom restlichen Wohnraum separiert.“, erklärt die Bauherrin. Auch im Dachgeschoss veränderten sie den Grundriss nach ihren Vorstellungen. Das Badezimmer wurde um rund vier Quadratmeter vergrößert und tauschte den Platz mit dem Zimmer, das nun als Home-Office genutzt wird. So schafften die Bauherren ihr ganz persönliches Spa für ihre Entspannung, so wie es auch der Schriftzug an der Wand bereits verspricht. Im Schlafzimmer und im Chillout-Lounge-Raum genießen die Bauherren den herrlichen Blick in den Garten durch die Panoramagaube. Mit der Chillout-Lounge haben sie sich einen gemütlich eingerichteten Rückzugsort geschaffen. Hier kann auf einer Liege ein Buch gelesen oder einfach der Blick in den großzügigen Garten genossen werden, den die Bauherren liebevoll mit einer Sitzfläche, Gartenhaus und Blumenbeeten angelegt haben.

Die vier Räume im Dachgeschoss wurden allesamt leicht zugunsten des Flurs verkleinert. So kommt im Dachgeschoss die wunderschöne Holztreppe noch besser zur Geltung und dieser Bereich wird über das Fenster lichtdurchflutet. A propos Treppe: „Ein besonderer Moment war sicherlich die Gestaltung der Treppe. Die Massivholztreppe, die wir gewählt haben, hat uns beim Einbau richtig begeistert. Zudem haben wir durch die Aussparung in der Wand einen wunderbaren Blick auf die Treppe aus dem Wohn- und Essbereich. Dadurch wirkt der Grundriss im Erdgeschoss noch einmal deutlich offener“, erläutert Stephan Ansorg.

Richtfest als besonderes Highlight

Die massive Holztreppe ist für die Bauherren aber nur eine der Besonderheiten in ihrem Massivhaus. Auch an die Planungs- und Bauphase erinnern sie sich gerne. „Für mich war ein Highlight, als wir unser Haus und den finalen Grundriss das erste Mal auf einem größeren Ausdruck gesehen haben – mit all unseren aufgenommenen Punkten, an denen wir gemeinsam mit Kern-Haus noch einmal detailliert gearbeitet und für uns optimiert haben. Das hat die Vorfreude noch mal vergrößert, dass es endlich losgeht“, berichtet Stephan Ansorg. Und seine Frau ergänzt: „Zweites Highlight war das Richtfest, wo wir mit Freunden, Familien und Kern-Haus-Mitarbeitern gefeiert, den Nagel ins Dach eingeschlagen haben und unser Bauleiter den Richtspruch vorgelesen hat. Da waren wir echt stolz und sind es noch heute, wenn wir Familie, Freunde oder auch Interessenten von Kern-Haus empfangen!“

Die Homestory als Video